Delegation

Taxonomy

Code

Scope note(s)

Source note(s)

Display note(s)

Hierarchical terms

Delegation

Equivalent terms

Delegation

Associated terms

Delegation

17 Archival description results for Delegation

17 results directly related Exclude narrower terms

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Mai 1921: Raststätten unterwegs: das Nachtlager im Chaco wurde an offenen Stellen aufgebaut. Weil es zwischendurch auch regnete, stellte man Zeltplanen auf, um darunter die Mosquito-Netze auszuspannen.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

April 1921: Zoobesuch in Puerto Casado. Die Delegaten Bernhard Toews und Isaak Funk bestaunen den exotischen Tapir.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

1921: Bernhard Toews und Isaak Funk besichtigen die Viehzucht von Casado. Herefordbullen auf der Estanzia bei Km 20.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

1921: Einer der Delegaten in Puerto Casado auf kleinem Zug mit Quebrachostämmen.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

1921: Isaak Funk und José Casado in Casados Wagen(räder)fabrik bei Km 40.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Mai 1921: An 6 Stellen wurden während der ganzen Expedition Brunnen gebohrt, 15 - 16,5 Fuß tief. Zweimal stieß man auf salziges, sonst jedes Mal auf gutes Wasser.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Mai 1921: Auf zwei Stellen, bei Hoffnungsfeld und in der Nähe vom heutigen Loma Belén, wurde in einem Quebracho das Zeichen ME V.XXI eingeritzt. Der Quebracho von Loma Belén befindet sich heute im Museum in Loma Plata.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Das Pionierkreuz wurde in Puerto Casado an die Delegaten übergeben.
Sie nahmen es mit in die Chacowildnis, um es an einem Urunde´y - Baum zu befestigen, in der Nähe vom heutigen Filadelfia (20. Mai 1921 bei Km 320).
Unter dem Baum drei der Delegationsteilnehmer.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

August 1921: Abstecher nach Mexiko
Der Besuch in Mexiko war vom 3. – 24. August. Man untersuchte die Möglichkeit einer Ansiedlung in diesem Land.
Es waren wohl u.a. die durch die Revolution zerstörten Gebäude, Brücken und Eisenbahnschienen, bewaffnete Soldaten und einige andere Erlebnisse, die dazu führten, dass sich die Delegation gegen eine Ansiedlung in Mexiko entschied.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Porträts der mennonitischen Vertreter der kanadischen Gemeinden für die Chacodelegation von 1921 (Altbergthaler)
• Chortitzer der Westreserve: Jacob Doerksen (Farmer)
• Sommerfelder der Westreserve: Bernhard Toews und Isaak Funk (beide Farmer)
• Bergthaler von Saskatchewan: Jakob Neufeld und Johann Friesen (beide Prediger)
• „Mennonitischer Rechtsanwalt“ aus Altona: Johann Priesz
• Datum der Abfahrt in Manitoba, Kanada: 11. Februar 1921

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Der Weg der Chacobesichtigungsexpedition:
Man reiste am 30. April 1921 in Puerto Casado los und kam am 30. Mai 1921 wieder in Puerto Casado an.
„Los in den „Wilden Westen“: Zunächst fuhr man 60 Kilometer im Schienenauto die Eisenbahnstrecke entlang bis 25 de Mayo. Von hier ging es mit Ochsenkarretten weiter“
Währenddessen überzeugte man sich, dass eine mennonitische Ansiedlung im Chaco möglich sein würde, wenn ...
... das Siedlungsland vermessen werden würde
... die Eisenbahn bis zum Siedlungsgebiet gebaut werden würde

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

1921: Die Gegend von Loma Plata; der große Kamp Richtung Bergfeld. Am 21. Mai schrieb Bernhard Toews im Tagebuch und erwähnt dabei „PLATA LUMA“ – Loma Plata – Silberhügel und gab somit dem Ort seinen Namen.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Mai 1921: 2 Männer aus der Delegation: Funk und Hettmann, neben einem Urundeý Baum.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

Mai 1921: vier der Delegaten mit dem sogenannten Pionierkreuz, das sie von der Casadogesellschaft erhalten hatten und das sie an einem Baum befestigten. Damit markierten sie den entferntesten Ort, bis wo sie in den Chaco eingedrungen waren.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Chaco Expedition 1921

  • PY GKM PY-GKM
  • Item
  • 1921

1921: Am 21. Mai wurde ein Ochse geschlachtet. Das Fleisch schnitt man in Streifen und hängte es zum Trocknen auf, um dadurch eine längere Haltbarkeit zu erreichen.

Friesen, Martin W., 1912-2000

Results 1 to 15 of 17